Diagnose KC - Informationen


Nach der Diagnose kommt der schwierige Teil: Wo bekommt man Informationen über Keratokonus her?

Stark vereinfacht gibt es zwei Arten von Informationen:

  • Von Betroffenen
  • Von Kliniken/Ärzten/Optikern

Im Internet finden sich viele Berichte von Betroffenen - auf eigenen Webseiten, in Blogs, bei Facebook, bei Twitter und natürlich im Keratokonus-Forum. Bei allen Berichten ist zu bedenken, dass nur ca. 10-20% der Betroffenen überhaupt über ihre Krankheit etwas schreiben. Das sind meist die etwas schwereren Fälle, die bei denen etwas schief gegangen ist oder die mit der Situation nicht fertig werden. Die meisten Betroffenen (80-90%) kommen ein Leben lang ohne besondere Schwierigkeiten mit Brille und Kontaktlinsen zurecht - ohne darüber schreiben zu müssen.

Zusätzlich gibt es Webseiten für Betroffene, Blogs, Foren, Tweets, Facebook- und Instagram-Seiten von Ärzten, Kliniken, Optikern, Kontaktlinsenherstellern, etc. - also allen, die an Keratokonus etwas verdienen können.

Und genau das ist das Problem - was steht bei dem OP-Angebot im Vordergrund? Der Wunsch Betroffenen zu helfen und dabei gut für seine Leistungen bezahlt zu werden oder jedem Betroffenen einfach irgend etwas zu verkaufen, egal ob derjenige es wirklich brauchen kann. Bei Webseiten, die mit Werbung Geld verdienen kann man auch nicht sicher sein, ob die Berichte und Artikel nicht redaktionell beeinflusst werden.

.... es ist schwierig.

So wie man nicht einfach dem ersten Gebrauchtwagenhändler oder Aktienberater sein gesamtes Erspartes anvertrauen sollte, so sollte man auch bei Informationen zu Keratokonus vorgehen.


# Weitere Information & Diskussion im Keratokonus-Forum: Übersicht - Keratokonus-Forum (Anmeldung erforderlich)